Blauhand sw 21.jpg

DIREKTKONTAKT

signet_tel.png

Traumapädagogische Wohngruppe Blauhand

  • Standort: Zetel (LK Friesland)

  • Intensivpädagogische Wohngruppe für Kinder/Jugendliche (8 -18 Jahre)

  • Mittel- bis langfristige Unterbringung

  • 6 Plätze

  • Schwerpunkt: Traumapädagogik

Die Arbeit der Einrichtung ist traumapädagogisch ausgerichtet und legt den Schwerpunkt auf die Stabilisierung der betreuten Kinder und Jugendlichen.

Pädagogische Arbeit

Ein wesentliches Ziel der pädagogischen Arbeit ist es, Verständnis für die teils destruktiven Verhaltensweisen der Kinder und Jugendlichen zu schaffen, indem diese Verhaltensweisen als „normale und nachvollziehbare Reaktionen auf ungewöhnliche und extrem belastende Situationen begriffen werden“ und die positive Absicht dahinter erkannt wird. Dies wirkt sich sowohl für die Betroffenen als auch für ihr Umfeld sehr entlastend aus und verhindert Abwertungen und Schuldzuweisungen.

Dieses „Refraiming“ (Umdeuten) bietet die Möglichkeit, alternative und konstruktivere Strategien zu erarbeiten und nachhaltig zu trainieren, um die gewünschten Ziele zu erreichen. Oftmals treten diese Verhaltensweisen ausgelöst durch Schlüsselreize (Trigger) auf. Daher ist die Identifizierung dieser Trigger ebenso Teil der pädagogischen Arbeit.

Klare und transparente Tagesstrukturen, verbunden mit einem ebenso klaren und transparenten Regelwerk, sind ebenfalls fester Bestandteil dieses Erziehungsverhaltens und bieten den Kindern Halt, Orientierung und Sicherheit.

 

 

Personal

 

Die pädagogischen Fachkräfte der Wohngruppe werden zu Beginn ihrer Tätigkeit durch die meracon in den Grundlagen der Traumapädagogik geschult. Langfristig ist jedoch geplant, allen Teammitgliedern eine umfassende traumapädagogische Zusatzqualifikation zu ermöglichen.

Hausleitung der Wohngruppe „Blauhand“ ist eine Fachkraft, die zurzeit eine Ausbildung zum Traumapädagogen absolviert.

 

Das Team wird durch eine Hauswirtschaftskraft unterstützt.

Das Team trifft sich wöchentlich zur Mitarbeiter*innenbesprechung und zehnmal im Jahr zur Supervision.

Psychologisch-Therapeutischer Dienst

Um bei Bedarf eine individuelle und qualifizierte psychologische/therapeutische Begleitung der Maßnahme zu gewährleisten, besteht die Möglichkeit der Inanspruchnahme des Psychologisch-Therapeutischen Dienstes der meracon. Dieser steht auch in akuten Krisen zeitnah zur Verfügung.

 

Haus

Die Bedingungen des Hofes bieten umfassende Ressourcen zur Entfaltung von viel Kreativität. So gibt es neben den Entfaltungsmöglichkeiten im Haus zusätzlich einen Garten, eine Weide und viel Platz in den zum Haus gehörenden Scheunen.

Hausleitung

Blauhand sw 25.jpg

RUNE OPITZ

​​Basisqualifikation: Erzieher

Zusatzqualifikationen: Beziehungsarbeit mit Jungen (isi Berlin); Traumapädagoge (Traumapädagogisches Institut Norddeutschland)

 

KONTAKT

meracon gGmbH

Wohngruppe Blauhand
Ellens 2
26340 Zetel


Tel.: 0 44 53 - 9 78 91 25
Fax: 0 44 53 - 9 85 89 97


E-Mail: wg-blauhand@meracon.de