_DSC6093.jpg

Startseite > Einrichtungen > Wilhelmshaven

DIREKTKONTAKT

signet_tel.png

Kinderschutzstelle Wilhelmshaven

  • Standort: Wilhelmshaven

  • Inobhutnahme für Kinder (ca. 4-13 Jahre)

  • Kurzzeitpädagogisches Angebot und Clearing

  • 7 Plätze

  • Rund-um-die-Uhr-Aufnahme

Die Kinder kommen meistens aus akuten krisenhaften Situationen in ihrer Herkunftsfamilie oder aus anderen Einrichtungen in die Kinderschutzstelle.

Pädagogische Arbeit

Die Herausnahme und damit einhergehende Umstände stellen eine große Belastung für die Kinder dar. So stehen bei Aufnahme die emotionale Versorgung und die Befriedigung elementarer Bedürfnisse im Vordergrund.

Die Kinder erleben klar strukturierte Tagesabläufe, die ihnen Halt und Verlässlichkeit bieten. Bestimmte Abläufe, wie beispielsweise die Essenssituationen oder das Zu-Bett-Gehen, sind mit unterstützenden Ritualen verbunden. Die Kinder werden altersgemäß in die Tagesabläufe und die Wahl von Spiel- und Kreativangeboten eingebunden.

Auch wenn die Kinder in der Regel nur kurze Zeit in der Einrichtung verbringen, werden auch erste pädagogische Interventionen zur Traumastabilisierung durchgeführt. Hierbei handelt es sich in erster Linie um Wohlfühl- und Distanzierungsstrategien, die die Kinder beispielsweise im Rahmen kleiner Rituale in ihren Alltag integrieren oder als individuelle „Notfallmaßnahmen“ erproben und einüben.

Clearing

Das Clearing bezieht sich in erster Linie auf die Erhebung der Ressourcen und Förderbedarfe der Kinder. Hier werden Beobachtungen spielerisch und kindgerecht erhoben. Zu diesem Zweck werden Entwicklungsbögen eingesetzt. Um die Beteiligung der Kinder und der betroffenen Eltern ernst zu nehmen, kommen sogenannte „Ampelbögen“ zum Einsatz. Das Clearing sollte i.d.R. innerhalb der ersten sechs Monate abgeschlossen sein, um dem Jugendamt als eine Grundlage für eine weitere Perspektivplanung zu dienen.

 

Personal

Das Team der Schutzstelle besteht aus pädagogischen Fachkräften, die durch Zweitkräfte und junge Menschen, die sich im dualen Studium und im Bundesfreiwilligendienst befinden ergänzt werden.

Hausleitung ist eine erfahrene Fachkraft mit einer traumapädagogischen und jungenspezifischen Zusatzqualifikation.

Das Team trifft sich wöchentlich zur Mitarbeiter*innenbesprechung und zehnmal im Jahr zur Supervision.

Psychologisch-Therapeutischer Dienst

Um bei Bedarf eine individuelle und qualifizierte psychologische/therapeutische Begleitung der Maßnahme zu gewährleisten, besteht die Möglichkeit der Inanspruchnahme des Psychologisch-Therapeutischen Dienstes der meracon. Dieser steht auch in akuten Krisen zeitnah zur Verfügung.

 

Haus

Die Schutzstelle befindet sich zentral in Fedderwardergroden im Norden Wilhelmshavens. Das Haus ist vom ganzen Stadtgebiet aus gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Jedem Kind steht ein Zimmer zur Verfügung. Daneben gibt es ausreichend Gemeinschafts- und Funktionsräume sowie einen Garten mit Spielgeräten.

Hausleitung

Robert Schrieber.jpg

ROBERT SCHRIEVER

​​Basisqualifikation: Erzieher

Zusatzqualifikationen: Traumapädagoge (zptn Hannover); Beziehungsarbeit mit Jungen (isi Berlin)

 

KONTAKT

meracon gGmbH

Kinderschutzstelle Wilhelmshaven
Stutthofer Zeile 3
26388 Wilhelmshaven

Tel: 0 44 21 – 9 87 47 90
Fax: 0 44 21 – 9 87 47 91


E-Mail: kinderschutzstelle@meracon.de