Hilfestation Del. sw 10.jpg

Startseite > Einrichtungen > Delmenhorst

DIREKTKONTAKT

signet_tel.png

Hilfestation Delmenhorst

  • Betreuungssettings: Delmenhorst und angrenzende Regionen

  • Schwerpunkte: Mobile Betreuung als (intensives), stationäres Angebot mit Rund-um-die-Uhr-Erreichbarkeit für Jugendliche ab 16 Jahren und ambulante Angebote

Hausleitung

HenriekeAppelt_edited.png

HENRIKE APPELT

​​Basisqualifikation: Sozialpädagogin

Zusatzqualifikationen: Systemische und Lösungsorientierte Therapie und Beratung (isi Berlin);
De-Eskalation (isi Berlin)

KONTAKT

meracon gGmbH
Hilfestation Delmenhorst
Lange Straße 111
27749 Delmenhorst

Tel.: 0 42 21 - 2 98 14 66
Fax: 0 42 21 - 2 98 14 67

E-Mail: h.appelt@meracon.de

Pädagogische Arbeit

Die Mobile Betreuung stellt eine Betreuungsform dar, die an die individuellen Bedürfnisse der zu betreuenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen angepasst werden kann.

So kann sie sowohl eine intensive stationäre Betreuungsform für Jugendliche darstellen, die aufgrund ihrer Verhaltensweisen immer wieder Gruppensettings sprengen, sie richtet sich aber auch an Jugendliche, die nach längerfristigen Aufenthalten aus einer Wohngruppe in eine Einzelwohnung ziehen und bis zu einer ambulanten Betreuung den Zwischenschritt einer intensiven Verselbständigung benötigen.

Darüber hinaus sind uns in den letzten Jahren immer neue Herausforderungen in der Jugendhilfe begegnet, für die eine Mobile Betreuung sinnvoll erschien und somit stetig weiterentwickelt wurde (siehe Betreuungsformen).

Alle haben gemein, dass die Jugendlichen täglichen Kontakt zu den Bezugsbetreuern haben und in Krisensituationen zu jeder Zeit einen Pädagogen erreichen können. Jede/r Jugendliche zieht in eine vom Träger angemietete Wohnung, die grundausgestattet ist und im weiteren Verlauf persönlich ausgestaltet wird.

Betreuungsformen

Folgende Betreuungsformen haben sich im Rahmen der Mobilen Betreuung etabliert. Generell wird die Betreuung individuell ausgestaltet:

 

Pädagogische Arbeit der ambulanten Betreuung

Im Rahmen der ambulanten Hilfen unterstützen wir u.a. Familien, familienähnliche Lebensgemeinschaften und Alleinerziehende, die aufgrund ihrer psychischen, sozialen oder wirtschaftlichen Situation eine professionelle Begleitung brauchen. Die Hilfe orientiert sich dabei in erster Linie am Aspekt der „Hilfe zur Selbsthilfe.“ Die eigenen Ressourcen sollen so weit mobilisiert werden, dass die Familienmitglieder in der Lage sind, selbständig Problemlösungen zu erarbeiten und umzusetzen.

 

Weitere Maßnahmen im Rahmen der ambulanten Maßnahmen sind:

Personal

Neben den pädagogischen Fachkräften arbeiten hier auch Nichtfachkräfte, die im Rahmen der niedrigschwelligen Angebote (unterstützend) tätig sind. Die Hausleitung ist eine erfahrene Fachkraft, die u.a. eine Weiterbildung in der Systemischen Beratung für Familien hat.

 

 

Psychologisch-Therapeutischer Dienst

Um bei Bedarf eine individuelle und qualifizierte psychologische/therapeutische Begleitung der Maßnahme zu gewährleisten, besteht die Möglichkeit der Inanspruchnahme des Psychologisch-Therapeutischen Dienstes der meracon. Dieser steht auch in akuten Krisen zeitnah zur Verfügung.

Anlaufstelle

Die Hilfestation befindet sich in der Innenstadt von Delmenhorst. Die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten, das Jugendamt und alle anderen Behörden sind fußläufig innerhalb weniger Minuten zu erreichen.Der Hauptbahnhof und die Busstation sind nur wenige hundert Meter entfernt, sodass die Anlaufstelle gut erreicht werden kann.

 

Die Räumlichkeiten befinden sich im 2. Geschoss eines Drei-Parteien- Hauses auf ca. 120 qm Fläche. Die vorhandenen 5 Zimmer bieten Büro- und Funktionsräume für die Mitarbeiter und die zu Betreuenden, um u.a. auch Gruppenangebote umzusetzen und Einzel- oder Gruppengespräche zu führen. Darüber hinaus können hier auch Supervisionen, Fallbesprechungen und Hilfeplangespräche stattfinden. Außerdem können die Jugendlichen der Mobilen Betreuung hier ihre Wäsche waschen, PCs nutzen oder sich mit den pädagogischen Fachkräften treffen.