Hilfestation Oldb. SW 14.jpg

Startseite > Einrichtungen > Oldenburg

DIREKTKONTAKT

signet_tel.png

Hilfestation Oldenburg

  • Betreuungssettings: Oldenburg und angrenzende Regionen

  • Schwerpunkte: Mobile Betreuung als (intensives), stationäres Angebot mit Rund-um-die-Uhr-Erreichbarkeit für Jugendliche ab 16 Jahren und ambulante Angebote

Hausleitung

Beate Ramm.jpg

BEATE RAMM

​​Basisqualifikationen: Dipl. Sozialpädagogin, Journalistin

Zusatzqualifikationen: Systemische Familienberatung (vhs concept); Gewaltfreie Kommunikation n. Rosenberg (ORCA-Institut)

KONTAKT

meracon gGmbH
Hilfestation Oldenburg
Altburgstraße 17
26135 Oldenburg

Tel.: 04 41 – 36 16 61 10
Fax: 04 41 – 36 16 61 09


E-Mail: b.ramm@meracon.de

Pädagogische Arbeit

Die Mobile Betreuung stellt eine Betreuungsform dar, die an die individuellen Bedürfnisse der zu betreuenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen angepasst werden kann.

So kann sie sowohl eine intensive stationäre Betreuungsform für Jugendliche darstellen, die aufgrund ihrer Verhaltensweisen immer wieder Gruppensettings sprengen, sie richtet sich aber auch an Jugendliche, die nach längerfristigen Aufenthalten aus einer Wohngruppe in eine Einzelwohnung ziehen und bis zu einer ambulanten Betreuung den Zwischenschritt einer intensiven Verselbständigung benötigen.

 

Darüber hinaus sind uns in den letzten Jahren immer neue Herausforderungen in der Jugendhilfe begegnet, für die eine Mobile Betreuung sinnvoll erschien und somit stetig weiterentwickelt wurde (siehe Betreuungsformen).

Alle haben gemein, dass die Jugendlichen täglichen Kontakt zu den Bezugsbetreuer*innen haben und in Krisensituationen zu jeder Zeit eine/einen Pädagog*in erreichen können. Die Jugendlichen ziehen in eine vom Träger angemietete Wohnung, die grundausgestattet ist und im weiteren Verlauf persönlich ausgestaltet wird.

 

Betreuungsformen

Folgende Betreuungsformen haben sich im Rahmen der Mobilen Betreuung etabliert. Generell wird die Betreuung individuell ausgestaltet:

 

 

Personal

Neben den pädagogischen Fachkräften arbeiten hier auch „Nichtfachkräfte“, die im Rahmen der niedrigschwelligen Angebote (unterstützend) tätig sind. Die Hausleitung ist eine erfahrene Fachkraft mit Weiterbildung in der Systemischen Therapie und Beratung. 

 

Anlaufstelle

Die Hilfestation befindet sich zentral in der Innenstadt Oldenburgs und ist für Jugendliche und Familien gut zu erreichen. Die pädagogischen Fachkräfte haben hier ihre Büros und mit den Funktionsräumen ist ausreichend Platz für Gruppenangebote, Einzel- oder Gruppengespräche, Supervisionen, Fallbesprechungen und Hilfeplangespräche etc. Außerdem können die Jugendlichen der Mobilen Betreuung hier ihre Wäsche waschen, PCs nutzen oder sich mit den pädagogischen Fachkräften treffen.