spfh

SPFH richtet sich an Familien, familienähnliche Lebensgemeinschaften und Alleinerziehende mit einem oder mehreren Kindern, die sich in besonderen Krisen- und Konfliktsituationen befinden und Unterstützung zur Bewältigung ihrer Probleme und zur angemessenen Versorgung und Betreuung ihrer Kinder benötigen. Hierbei handelt es sich z.B. um Erziehungsschwierigkeiten, Verhaltensauffälligkeiten, Partnerschafts-
probleme, drohende Verwahrlosung, Überschuldung, innerfamiliäre Gewalt, psychische Erkrankungen oder Drogenkonsum der Eltern. Oftmals kommt es zu einer Kombination von Problemen. Die wöchentliche Stundenzahl wird somit in der Hilfeplanung den individuellen Arbeitsaufträgen und Problemlagen angepasst.

An der Lebenswirklichkeit orientiert
SPFH orientiert sich zum einen an der Lebenswirklichkeit der Familie. Die Akzeptanz der Familie in ihren Lebenszusammenhängen ist somit Voraussetzung. Zum anderen orientiert sie sich in erster Linie am Aspekt der „Hilfe zur Selbsthilfe.“ Die eigenen, weiteren familiären oder im sozialen Umfeld vorhandenen Ressourcen sollen soweit mobilisiert werden, dass die Familienmitglieder in der Lage sind, selbständig Problemlösungen zu erarbeiten und umzusetzen. Der Schutz und die Erhaltung des Kindeswohles hat immer oberste Priorität (Hiezu hat die meracon mit dem Jugendamt Wilhelmshaven eine Vereinbarung zum §8a Abs.2 und §72a SGB VIII geschlossen).

Arbeit in vertrauter Umgebung der Familie
Die pädagogische Arbeit findet vorwiegend in der vertrauten Umgebung der Familie statt. Die Familienberater erleben den Alltag unmittelbar und bekommen daher einen tiefen Einblick in die persönlichen und familiären Verhältnisse. Im Sinne einer tragfähigen und vertrauensvollen Zusammenarbeit wird die Nutzung von erhaltenen Informationen für die Familien transparent gestaltet. Dies gilt auch im Falle einer drohenden Kindeswohlgefährdung, bei dem alle zur Abwehr dieser notwendigen Schritte eingeleitet und das zuständige Jugendamt umgehend informiert wird.

Gemeinwesenarbeit
Ein weiterer pädagogischer Aspekt ist die Gemeinwesenarbeit. Die Familie wird nicht als ein isoliertes System betrachtet. Die Familienberater arbeiten daher nicht nur direkt in der Familie, sondern in Absprache und mit Einverständnis (Entbindung von der Schweigepflicht) der Klienten auch im Familienumfeld, wie z.B. Schule, Kindergarten, Nachbarschaft oder Arbeitsplatz. Des Weiteren lernen die Familienmitglieder die Angebote der Städte und Gemeinden kennen und werden gegebenenfalls zur Kontaktaufnahme motiviert und/oder begleitet.

>>> Hilfestationen Wilhelmshaven Nord und Süd, Oldenburg und
      Delmenhorst;
Jungen und Männer Kriseninterventionsstellen
       Wilhelmshaven und Oldenburg
;

meraconlogo

Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)

Sie sind hier: Startseite > Ambulante Angebote > Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)

gemeinnützige Gesellschaft für Soziale Arbeit mbH

schriftzugmeracon_weiss