bild_startseite
meraconlogo

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien, die aufgrund verschiedener Ursachen Hilfe benötigen, auf ihrem Weg in ein eigenverantwortliches Leben zu begleiten. Dies beinhaltet, dass auch pädagogische, beraterische und therapeutische Konzepte aufgegriffen und in die Praxis umgesetzt werden, die sich als hilfreich für die zu betreuenden Menschen erweisen. So gilt der Grundsatz, nicht die Menschen an die bestehenden Angebote anzupassen, sondern die Angebote an den Bedarf der Menschen.

Dieser Grundsatz hat in den vergangenen Jahren dafür gesorgt, dass  die Organisation verschiedene Projekte entwickelt, umgesetzt und auch neue Arbeitsfelder und damit weitere Kostenträger erschlossen hat.

>>> Entwicklung der meracon


Den Menschen in den Mittelpunkt ihres Handelns stellend, arbeiten die Mitarbeiter der meracon gGmbH mit großer Methodenvielfalt und ressourcenorientiert. Neben dem systemischen Ansatz sind sie auch auf den Gebieten der Gewalt- und Deeskalationsarbeit sowie der Psychotraumatologie tätig. Um Bewährtes zu erhalten und Weiterentwicklung zu ermöglichen, stellen die Reflexion der pädagogischen Arbeit und Fort- und Weiterbildung einen wichtigen Bestandteil des Handelns dar
.

>>> Organigramm


Der Name “meracon” setzt sich übrgens aus den beiden lateinischen Begriffen connexio/connexus (= Verbindung) und “meraculus” (= unvermischt / unverfälscht) zusammen. Diese
Wörter stehen, in Verbindung gebracht, für einen  „reinen, unverfälschten Kontakt“ und bringt unsere Arbeit nach dem Kontaktmodell damit auf den Punkt.

>>> Wie es zur Namensgebung kam ...

 

Begleitung in ein eigenverantwortliches Leben

Sie sind hier: Startseite > meracon

gemeinnützige Gesellschaft für Soziale Arbeit mbH

schriftzugmeracon_weiss

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hermann_klein


Hermann Schülke

geb.
1960 ist Geschäftsführer der meracon gGmbH

Basisqualifikation:
Dipl. Sozialpädagoge/ Sozialarbeiter

Zusatzqualifikationen:
Gestalttherapeut (Institut Heel);  Gewaltberater/Gewaltpädagoge (Institut for Male in Hamburg);  Traumatherapeut (ZPTN Hannover); Coach (Institut Rauen)

 

Florian Pietrusky


Florian Pietrusky

geb. 1981 ist für die Koordina-
tion der pädagogischen Praxis zuständig

Basisqualifikation:
Erzieher

Zusatzqualifikationen:
De-Eskalationstrainer (Centrum für Bildung und Beratung GmbH);  Systemischer Kinder- und Jugendlichen Therapeut (Institut für systemische Impulse und Ausbildungen isiberlin in Berlin); - Geschlechtsspezifische Weiterbildung im Bereich der Beziehungsarbeit mit Jungen  (Centrum für Bildung und Beratung GmbH); Traumatherapeut (zptn) i.A.

 

steffarbe


Stefanie Albers
geb. 1981 ist für die Koordination von Personal/Organisation zuständig

Basisqualifikation:
Dipl. Sozialwirtin
Dipl. Sozialpädagogin

Zusatzqualifikation:
Traumapädagogik und –beratung (ZPTN Hannover)