kopf_gewaltberatung

Das Angebot der Gewaltberatung richtet sich an Jungen und Männer, die die Verantwortung für ihr Gewaltverhalten übernehmen, künftig ohne Gewalt leben wollen und drohende Konsequenzen wie Inhaftierung, Verlust der Partnerin/Familie, Suspendierung von der Schule oder den Verlust des Arbeitsplatzes verhindern wollen.

Die Beratung erfolgt durch entsprechend qualifizierte und erfahrene Männer.  In der Regel erfolgen die ersten Kontakte zu den Jungen und Männern, wenn sich deren Situation bereits so weit zugespitzt hat, dass sie diese als nahezu aussichtslos empfinden. In dieser Krise erfahren sie durch den Berater echtes Interesse und eine Kombination aus stützenden und aufbauenden Elementen bei gleichzeitig klarer Benennung ihres destruktiven Verhaltens und den daraus resultierenden notwendigen Konsequenzen.

Die Beratung erfolgt zunächst im Einzelkontakt, um

Wenn möglich, finden auch Gruppentermine statt, damit der Ratsuchende

Auch wenn die Jungen und Männer meist sehr unter Druck stehen, erfolgt die Beratung in der Regel auf „freiwilliger“ Basis. Wenn eine gewisse Motivation der Jungen und Männer erkennbar ist, kann eine Beratung aber auch auf Weisung der Justiz erfolgen.

>>> Jungen- und Männerkriseninterventionsstellen Wilhelmshaven und
      Oldenburg

Gewaltberatung

meraconlogo

Sie sind hier: Startseite > Beratungsangebote > Gewaltberatung

gemeinnützige Gesellschaft für Soziale Arbeit mbH

schriftzugmeracon_weiss